Wochenablauf

Was macht ein Abgeordneter in Berlin?

Wenn Besuchergruppen aus dem Wahlkreis nach Berlin kommen, dann ist eine Frage immer dabei: "Was macht ein Abgeordneter eigentlich die ganze Woche in Berlin?" Gerne versuche ich, exemplarisch eine Arbeitswoche zu schildern - dabei wird auch deutlich, warum im Plenarsaal oft viele Stühle leer sind.

Montag

8.30 Uhr: Besuch eines Pforzheimer Kindertagesstätte mit Schwerpunkt Sprachausbildung

10.26 Uhr: Abfahrt mit der Bahn zum Flughafen Stuttgart

11.00 Uhr: Telefonat mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering zur Vorbereitung einer Podiumsdiskussion

14.30 Uhr: Ankunft in Berlin, Fahrt ins Büro im Paul-Löbe-Haus

15.00 Uhr: Korrespondenz, Beantwortung von Bürgeranfragen

16.15 Uhr: Empfang einer Besuchergruppe aus dem Wahlkreis

17.30 Uhr: Besprechung mit dem Sekretariat des Europaausschusses

18.00 Uhr: Telefonat mit dem österreichischem Botschafter

20.00 Uhr: Sitzung der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg. Zur Landesgruppe gehören alle CDU-Abgeordneten aus Baden-Württemberg. Hier werden anhand des Wochenplans im Bundestag die regionalen Belange beraten.

Dienstag

8.00 Uhr: Presseschau und Korrespondenz

8.45 Uhr: Telefonat mit dem Geschäftsführer der Fachvereinigung Edelmetalle, des einzigen bundesweiten Branchenverbands mit Sitz in Pforzheim

9.45 Uhr: Vorbesprechung der Arbeitsgruppensitzung mit dem europapolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

10.30 Uhr: Sitzung der Arbeitsgruppe für die Angelegenheiten der Europäischen Union. Die Fraktionsmitglieder des Europaausschusses stecken hier ihre Ziele für die laufende Woche ab. Indes wird auch darüber beraten, wer den Ausschuss im Plenum im Wort vertreten und wie die politische Linie zu den entsprechenden Themen ausgerichtet sein soll.

12.00 Uhr: Mittagessen mit dem Botschafter Frankreichs

14.00 Uhr: Telefonische Unterichtung durch Bundesminister Wolfgang Schäuble über die Verhandlungen der Eurogruppe

15.00 Uhr: Fraktionssitzung. Die Themen der Woche werden im Rahmen der Fraktion besprochen und das gemeinsame politische Ziel erarbeitet

19.00 Uhr: Parlamentarischer Abend des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes

21.00 Uhr: Empfang in der Schweizer Botschaft. Im Vier-Augen-Gespräch mit dem Schweizer Botschafter geht es auch um das bilaterale Luftverkehrsabkommen, das baden-württembergische Kommunen vor Fluglärm schützen soll

Mittwoch

7.30 Uhr: Presseschau und Korrespondenz

8.30 Uhr: Koordinierungsgespräch mit dem Abgeordneten des benachbarten Wahlkreises Calw/Freudenstadt, um das weitere politische Vorgehen hinsichtlich der Wirtschaftsförderung in der Region abzustimmen

10.00 Uhr: Arbeit am Schreibtisch

11.15 Uhr: Gespräch mit einer Delegation italienischer Parlamentarier

13.00 Uhr: Obleutegespräch. Hier bespricht der Ausschussvorsitzende mit den europapolitischen Sprecher der Fraktionen das Arbeitsprogramm des Ausschusses

14.00 Uhr: Sitzung des Ausschusses für Angelegenheiten der Europäischen Union

17.00 Uhr: Gespräch mit Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion zu den deutsch-polnischen Beziehungen und zur Vorbereitung einer gemeinsamen Dienstreise nach Warschau

19.00 Uhr: Abendessen mit dem spanischen Außenminister auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Donnerstag

7.30 Uhr: Frühstück des Landesapothekerverbandes

9.00 Uhr: Plenarsitzung. Der Schwerpunkt der Arbeit in Berlin sind natürlich die Sitzungen des Deutschen Bundestages. Hier finden nach einer festen Tagesordnung die Debatten über Gesetzesänderungen, Gesetzesentwürfe und Beschlüsse statt.

10.30 Uhr: Gespräch mit der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothée Bär, über Infrastrukturprojekte in der Region

13.00 Uhr: Arbeitsessen mit dem für Pforzheim/Enzkreis zuständigen Europaabgeordneten Daniel Caspary. Im Vier-Augen-Gespräch der beiden Abgeordneten geht es um die Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP und die Auswirkungen der geplanten Medizinprodukte-Verordnung der EU.

15.00 Uhr: Hintergrundgespräch mit europapolitischen Journalisten deutscher Tageszeitungen

16.00 Uhr: Empfang einer Besuchergruppe aus Heimsheim

17.00 Uhr: Gespräch mit der litauischen Parlamentspräsidentin

18.45 Uhr: Empfang des baden-württembergischen Reservistenverbandes in der Landesvertretung von Baden-Württemberg gemeinsam mit anderen Abgeordneten

20.00 Uhr: Parlamentarischer Abend des Bundesverbands Mittelständischer Unternehmer

21.00 Uhr: Parlamentarischer Abend der Lebenshilfe

Freitag

8.00 Uhr: Presseschau und Korrespondenz

9.00 Uhr: Plenarsitzung

10.15 Uhr: Telefoninterview mit einer Zeitung aus der Region

10.30 Uhr: Gespräch mit dem Ersten Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Frans Timmermanns

12.00 Uhr: Diskussion mit einer Klasse des Theodor-Heuss-Gymnasiums Mühlacker im Reichstagsgebäude

15.30 Uhr: Flug nach Stuttgart

19.00 Uhr: Ankunft in Pforzheim

19.30 Uhr: Veranstaltung im Wahlkreis

Gunther Krichbaum zu dem Anschlag in Manchester: "Wieder einmal bin ich fassungslos über das Ausmaß...

mehr

Pforzheim. Anlässlich des Europa-Projekttages an den Schulen besuchte Gunther Krichbaum das...

mehr

Vor wenigen Wochen schien es noch undenkbar, gestern ist es gelungen: Armin Laschet wird neuer...

mehr