Pressemitteilung zur Umsetzung des Verkehrsbedarfsplans

Zur zweiten Stufe der Umsetzung des Verkehrsbedarfsplans 2016 übersendet Gunther Krichbaum nachfolgend eine PM:

Planungen für die Ortsumgehung Bauschlott beginnen spätestens bis 2025:

Auf zeitgleichen Veranstaltungen in Stuttgart und Berlin hat gestern das Landesverkehrsministerium die zweite Stufe seiner Umsetzungskonzeption für den künftigen Aus- und Neubau von Bundesstraßen in Baden-Württemberg vorgestellt. Auch der Pforzheimer Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum ließ sich in Berlin darüber informieren.

Die erste Stufe der Konzeption umfasst Projekte, die im bereits im Bau sind oder die sich in einem laufenden Planungsprozess befinden. Hierzu gehören beispielsweise der 1. Bauabschnitt der Westtangente mit dem Arlinger-Tunnel und der Ausbau der B 10 bei Niefern.

Gestern wurde nun die Priorisierung für jene Projekte veröffentlicht, die bislang noch nicht aktiv geplant werden. Diese wurden anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs bewertet, wobei es das Ziel war, die wirtschaftlichsten und wirksamsten Projekte dort umzusetzen, wo die Belastungen heute am größten sind.

„Die Ortsumgehung Bauschlott erreichte dabei landesweit den achten Platz von insgesamt 39 Projekten“, berichtet Gunther Krichbaum aus Berlin. Damit konnte die Ortsumgehung in die Kategorie „Planungsbeginn bis 2025“ aufgenommen werden. „Die Ortsumgehung für Bauschlott wird bereits seit Jahren diskutiert. Nun gibt es endlich einen Fahrplan und eine ehrliche Perspektive für das letzte Straßenbauprojekt, das der Enzkreis für den Bundesverkehrswegeplan angemeldet hatte.

Mit dem bald abgeschlossenen dreispurigen Ausbau der Autobahn, einer neuen Autobahnausfahrt Pforzheim-Süd, dem Ausbau der B10 bei Niefern und dem ersten Bauabschnitt der Westtangente konnten in den letzten Jahren die wichtigsten Verkehrsprojekte in unserer Region realisiert werden. Jede Investition in unsere Infrastruktur ist eine Investition in unsere Wirtschaftskraft und damit für unseren künftigen Wohlstand. Deshalb wird auch die neue Bundesregierung die verstärkten Investitionen in Straßen und Schienen fortsetzen“, so Krichbaum. Als verbliebenes Projekt für die Region verbleibe nun nur noch der zweite Bauabschnitt der Westtangen

Zurück

Termine

16.04.2018 00:00 Uhr - 20.04.2018
Sitzungswoche

23.04.2018 00:00 Uhr - 27.04.2018
Sitzungswoche

14.05.2018 00:00 Uhr - 18.05.2018
Sitzungswoche